FAQ

Allgemeines

Warum muss ich für den Einkauf einen Kundenaccount haben?

a) Du bist Schüler/Auszubildender/Student und buchst ein Produkt zum Lernen. Jede dieser Buchungen führt dazu, das du Zugriff auf die Lernplattform bekommst. Schomburg ist gesetzlich verpflichtet, dich über Änderungen der AGB oder der Datenschutzerklärung zu informieren. Dies geht nur mit einem Kundenaccount.

b) Du bist Lehrer oder eine Bildungsinstitution. In diesem Fall musst du nachweisen, dass du für eine Bildungsinstitution arbeitest, um Produkte kaufen zu können, die nur für Lehrer zugänglich sind. Du wirst dann nach deinem Antrag und der manuellen Bestätigung für den Bereich der Lehrkräfte freigeschaltet.

Warum muss ich älter als 18 Jahre sein, um bei Schomburg einkaufen zu können?

Deutsche Gesetze geben vor, dass Minderjährige nur im Rahmen ihres Taschengeldes einkaufen dürfen, also den Betrag ausgeben dürfen, den sie selbst ersparen. Dieser Betrag ist bei jeder Person anders. Es gibt möglicherweise Kinder, die 500€ Taschengeld im Monat bekommen, andere bekommen gar keins. Es ist unmöglich, zu bestimmen, wie viel Taschengeld du bekommst. Deshalb können hier nur deine Eltern oder andere volljährige Freunde/Verwandte für dich einkaufen.

Nachhilfe

Warum kann ich nicht sofort eine Probestunde in den Warenkorb legen?

Für Lernangebote musst du einen Kundenaccount haben (siehe oben). Sobald dein Account freigeschaltet ist, wirst du automatisch gefragt, ob die Schüler/Auszubildender/Student bist oder Lehrer. Du wirst automatisch als Neukunde registriert und kannst dann die Probestunde in den Warenkorb legen.

Wie geht es nach der Buchung der Probestunde weiter?

Dein Account in der Lernplattform wird angelegt und du bekommst deine Zugangsdaten. Dort bist du in zwei Kursen eingeschrieben: “Unterricht” und “Info-Zentrale”. Im Kurs “Unterricht” findest du alles, was du für die Nachhilfe brauchst. Dort trägst du bitte auch bis spätestens 48 Stunden vor dem Unterricht ein, welches Wunschthema du hast, damit dein Unterricht vorbereitet werden kann. Jeder Unterricht wird individuell erstellt. Wenn du dein Thema eingereicht hast, beginnt die Vorbereitung deines Unterrichts. In der Wartezeit kannst du schon selbstständig in der Info-Zentrale gucken, ob ein Lehrbuch passend zu deinem Thema in der eigenen Bibliothek von Schomburg verfügbar ist. Mit der kleinen Lupe in der Lernplattform kannst du die gesamte Lernplattform nach Begriffen durchsuchen. Kurz vor Beginn deines Unterrichts klickst du bitte auf den Link deines Zugangs zum Online-Unterricht. Du findest diesen Link im Kurs “Unterricht” unter “Dein Unterricht”. Es wird ein Programm gestartet, mit dem wir gemeinsam arbeiten können. Teste bitte rechtzeitig, ob dein Headset/Kopfhörer/Mikrofon funktionieren. Das Programm bietet bei jedem Start einen Test an.

Wie läuft der Unterricht ab?

Wenn du dem Online-Unterricht beigetreten bist, treffen wir uns in unserer Lernumgebung. Dort teilen wir uns dieselbe Maus und Tastatur, sehen also jederzeit, was der andere macht. Dies ermöglicht uns eine echte Zusammenarbeit, also anders als in den meisten reinen Übertragungsprogrammen der Schulen. Du kannst in allen Programmen selber arbeiten, auch Office-Programme oder spezifische Software für die Chemie wie 3D-Simulationen. Über das Headset können wir ganz normal sprechen. Technisch wäre auch eine Übertragung der Webcam möglich. Schomburg hat sich aber dagegen entschieden, da

  1. die Internetverbindung vieler Lernende dafür nicht ausreicht.
  2. es datenschutzrechtlich nicht unproblematisch ist, private Videos zu übertragen.

Der Unterricht an sich läuft wie ganz normale Nachhilfe oder Unterricht ab. Wir haben aber die technische Unterstützung von Software, die dir komplizierte Vorgänger einfacher erklären kann. Nach dem Unterricht findest du das bearbeitet Material, meist als pdf, in der Lernplattform wieder, wo du deinen Themenwunsch eingereicht hast. Es wird keine Videoaufzeichnung des Unterrichts gemacht, da dies dem Datenschutz widersprechen würde.

Warum gibt es bei Schomburg keinen Gruppenunterricht?

Nachhilfe dient dazu, Wissenslücken zu schließen. Jede Person hat unterschiedliche Fragen. Wenn du beispielsweise mit vier anderen Schülern im Unterricht bist, habt ihr mindestens fünf Fragen, die beantwortet werden müssen. Jede Frage kostet Zeit, die dir persönlich verloren geht, wenn die Frage für dich uninteressant ist. Wenn ihr auch noch aus unterschiedlichen Klassen oder sogar von unterschiedlichen Schulen kommt, unterscheiden sich die Fragen oft sehr stark. Nachhilfe bringt dir am meisten, wenn wir gemeinsam deine Fragen beantworten, anstatt eine fremde Fragensammlung abzuarbeiten.

Lernplattform

Beim Einloggen wird mir manchmal ein Fehler angezeigt. Woran liegt das?

Das kann mehrere Gründe haben, zum Beispiel:

a) Tippfehler bei deinem Benutzer oder Passwort (Groß- und Kleinschreibung beachten!)

b) Du bist noch auf einem anderen Gerät eingeloggt. Die Lernplattform lässt nur zu, dass du ein einziges Mal zur selben Zeit eingeloggt bist, um den Diebstahl deines Accounts zu verhindern. Solltest du das Gerät wechseln wollen, loggst du dich bitte beim vorherigen Gerät aus und beim neuen Gerät ein. Wenn das nicht möglich ist, weil du an das alte Gerät gerade nicht herankommst, kannst du den Zugriff anfordern. Die Login-Seite bietet dies automatisch an. Achtung: Wenn dir der Zugriff entzogen wurde und du das nicht selber warst, solltest du dein Passwort ändern! Gib generell nie anderen Personen dein Passwort und logge dich aus, wenn du auf fremden Geräten eingeloggt warst, z.B. in der Schule.

c) Jeder Browser funktioniert anders. Es gibt inzwischen eine riesige Auswahl an verfügbaren Browsern für PC, Laptops, Mac und Smartphones. Es ist technisch nicht möglich, alle Funktionen in jedem Browser zu testen. Der Shop und die Lernplattform werden für Google Chrome optimiert. Sollte der Browser das Problem verursachen, wechsele bitte zu Google Chrome.

Wo finde ich FAQs zu Funktionen in der Lernplattform?

Es gibt in der Info-Zentrale der Lernplattform interne FAQs.

Für Lehrer und Bildungsinstitutionen

Warum kostet die Lernplattform so viel Geld?

Sicherheit und Datenschutz haben oberste Priorität, ebenso Qualität der Software. Im Preis inbegriffen sind unter anderem:

  • Hosting und Speicherplatz in einem professionellen Rechenzentrum mit schnellem Internet
  • Technischer Support des Rechenzentrums
  • Antimalware (Schutz vor Hackern)
  • Backups des gesamten Servers (Datensicherung aller Aktivitäten, falls Störungen am Server auftreten)
  • Backups jedes einzelnen Kurses (Gewährleistung, einzelne Kurse wiederherzustellen, wenn durch Bedienungsfehler der Lehrkräfte Daten verloren gegangen sind)
  • externer Datenschutzbeauftragter
  • Versicherungen (z.B. Rechtsschutz und Haftpflicht)
  • Software-Lizenzen, die in der Lernplattform eingebettet werden (z.B. Software für die Erstellung von interaktiven Videos und Lernspielen)
  • Bildlizenzen
  • Entwicklung eigener Plugins für hochwertigen Unterricht
  • Verwaltungskosten (Erstellung der Kurse, Einschreibung/Löschung von Personen, Rollenzuteilung usw.)
Teile diese Seite